Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel
  • Von der Masterclass Social Media bis zum Programm für Führungskräfte

    Artikel lesen
  • Mission Reichweite – Masterclass Social Media

    Artikel lesen

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 25.06.20213. Kurseinheit – Pilgerbegleitung im Erzbistum Paderborn

      3. Kurseinheit – Pilgerbegleitung im Erzbistum Paderborn

      ZERTIFIKATSKURS


      Pilgern erfreut sich großer Beliebtheit. Immer mehr Menschen machen sich auf die Suche nach dem Sinn und Ziel ihres Lebens. Sie gehen los, gehen quasi heraus, aus sich heraus und aus ihrem Alltag, um der Natur, sich selbst, den Mitmenschen und Gott näher zu kommen. Sie suchen Weggemeinschaft und Begleitung in einer neuen, alten Haltung des Pilgerns.
      Wertvolle Unterstützung können Begleitende sein, die Pilgerwege kennen, die Erfahrungen
      ermöglichen und spirituelle Impulse zu geben verstehen.
      Mit diesem Ausbildungsangebot möchten wir Sie motivieren, solche Pilgerbegleitende
      zu werden. Dabei geht es nicht nur um die großen Pilgerwege, sondern auch um neue, individuelle Pilgergänge, die dem Kennenlernen und Erfahren unserer eigenen pastoralen Räume dienen.

      Ansprechperson: Stefan Nagels
      Teilnehmende (max.): 12 Personen
      Anmeldefrist: 12. Febr. 2021
      Credit-Points: 1,5 CP


      Beginn:25.06.2021 | 17.00 Uhr Uhr
      Ende:26.06.2021 | 17.00 Uhr Uhr
      Ort:St. Bonifatius Elkeringhausen
      Referenten:Barbara Bogedain, Bereich pastorale Dienste, EGV Paderborn, Michael Bogedain, Bereich IT, EGV Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 28.06.2021Studien- und Begegnungstage für Priester aus Indien

      Studien- und Begegnungstage für Priester aus Indien


      Ansprechperson: Dr. Rainer Hohmann
      Teilnehmende (max.): 25 Personen
      Anmeldefrist: 17. Mai 2021
      Eine Einladung mit Anmeldekarte ergeht im Vorfeld.


      Beginn:28.06.2021 | 18.00 Uhr Uhr
      Ende:30.06.2021 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:LVH Hardehausen
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 31.08.2021Endlich leben – Palliative Care – Fortbildungsreihe: Altenpastoral auf Kurs

      Endlich leben – Palliative Care – Fortbildungsreihe: Altenpastoral auf Kurs

      STUDIENTAGE ZUR ALTENPASTORAL


      Kann Pastoral Alter(n) lernen? Was brauchen Menschen 60+ heute und morgen? Menschen mit Demenz in Pfarrei und Seelsorge – was ist zu beachten? Nur drei von vielen Fragen, auf die die Fortbildungsreihe Antworten bietet.
      Ein Basismodul und neun Themenmodule möchten hauptberuflich Mitarbeitenden aus Pastoral und Caritas eine Orientierungshilfe sein auf dem Weg in die gesellschaftliche Zukunft, in der das Altwerden und Alt-Sein ein wichtiges Thema sein wird.
      Die Module können einzeln gebucht werden. Zur Erlangung des Zertifikats ist die Teilnahme an mindestens vier Modulen, darunter auch das Basismodul, erforderlich.

      Teilnahme über Fortbildungsantrag mit Stellungnahme des Dienstvorgesetzten.

      Ansprechperson: Stefan Nagels
      Teilnehmende (max.): 17 Personen
      Anmeldefrist: jeweils sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung
      Credit-Points: 1,6 CP Basismodul
      1,2 CP pro Veranstaltung


      Beginn:31.08.2021 | 15.00 Uhr Uhr
      Ende:02.09.2021 | 13:00 Uhr
      Ort:Katholische Akademie Schwerte
      Referenten:Bernhard Eder, Dipl.-Theologe, Soziologe M.A., Dr. Ulrich Dickmann, stellv. Akademiedirektor

      verbindlich anmelden

      Beginn: 04.09.2021Studientag systematische Theologie

      Studientag systematische Theologie

      ALLE RELIGIONEN BEZEUGEN DENSELBEN GOTT – AUSSER JESUS


      Um den ewigen, in der Geschichte oft blutig verlaufenden Auseinandersetzungen über die Frage, welche Religion die wahre ist, ein Ende zu bereiten, hat man sich in der pluralistischen Religionstheologie auf die Formel geeinigt: Alle Religionen
      beziehen sich auf denselben Gott. Dem kann man als Christ vielleicht zustimmen. Aber viel wichtiger ist doch die Frage, ob das, was auf Jesus Christus zurückgeht, überhaupt eine Religion ist. Hat er nicht zentrale Elemente von Religion außer Kraft gesetzt – den Tempel, das Opfer, die Hierarchisierung im Namen Gottes? Ist das Christentum vielleicht entgegen seiner Absichten eine Religion geworden?

      Die Zukunft des Christentums wird davon abhängen, ob es weiter in der Funktion einer Religion verbleiben will oder nicht. Was aber könnte ein Christentum der Zukunft dann sein?


      Ansprechperson: Stefan Nagels
      Teilnehmende (max.): 20 Personen
      Anmeldefrist: 27. Aug. 2021
      Credit-Points: 0,4 CP


      Beginn:04.09.2021 | 10.00 Uhr Uhr
      Ende:04.09.2021 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:Liborianum Paderborn
      Referenten:Prof. Dr. Thomas Ruster, Lehrstuhl für systematische Theologie, TU Dortmund

      verbindlich anmelden

      Beginn: 06.09.2021Das Don-Camillo-Prinzip (2021-22) - Modul 1

      Das Don-Camillo-Prinzip (2021-22) - Modul 1

      PERSÖNLICHE PRÄSENZ UND AUTHENTIZITÄT IN DER SEELSORGE


      Jeder Tag fordert den Einsatz Ihrer Stimme, Ihres Körpers und Ihrer ganzen Persönlichkeit. Ihr Kommunikationsspektrum reicht vom Krankengespräch über Predigten vor großem Publikum bis hin zu Überzeugungsarbeit in Gremien. Überall ist Authentizität gefragt. In den vier Modulen dieses Praxisseminars, die sich über ein Jahr verteilen, haben Sie die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung an Ihrem Auftreten und Ihrer Ausstrahlung, Ihrer Körpersprache und Stimme zu arbeiten. In Modul eins werden Stärken und Schwächen der individuellen Präsenz erkundet.
      Im zweiten Modul steht die Verbesserung Ihrer Präsenz im Mittelpunkt, und zwar in verschiedenen Arbeitsräumen und unter gegensätzlichen Anforderungen.
      Im dritten Modul geht es darum, wie Sie mit Körper und Stimme Klarheit auch hinsichtlich Ihrer Grenzen erzeugen, ohne Missverständnisse, ohne schlechtes Gewissen, ohne Aggression. Die Inhalte des vierten Moduls bestimmen sich aus der Entwicklung, die die Gruppe nimmt. Unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse werden Tipps, Tricks und Feinheiten vermittelt, so dass Sie als Agentinnen und Agenten Christi ihre Arbeit flugs weiterführen können.

      Teilnahme über Fortbildungsantrag mit Stellungnahme des Dienstvorgesetzten.

      Ansprechperson: Henriette Weber
      Teilnehmende (max.): 14 Personen
      Anmeldefrist: 1. Mai 2021
      Credit-Points: 4,0 CP


      Beginn:06.09.2021 | 14.00 Uhr Uhr
      Ende:08.09.2021 | 14.00 Uhr Uhr
      Ort:Katholische Akademie Schwerte
      Referenten:Molly Spitta, Stimm- und Körpersprachlehrerin, Regisseurin, Choreographin, Bonn, Sylke Spitta, Körpertherapeutin, Personal-Trainerin, Bonn, Prof. Christoph Hilger, Schauspieler, Profi-Sprecher, Coach

      verbindlich anmelden

      Beginn: 06.09.2021Rollenwandel als geistliche Herausforderung

      Rollenwandel als geistliche Herausforderung

      “…DANN BLEIBST DU DER AUFGABE GEWACHSEN” (EX 18,23)


      Zielgruppe: Pfarrer mit Verwaltungsleiter

      Strukturprozesse innerhalb der Diözesen bringen vielfältige Veränderungen mit
      sich. Die beruflichen Rollen der pastoralen Mitarbeitenden wandeln sich signifikant.
      Große pastorale Räume erfordern eine eher kategoriale als territoriale
      Arbeitsweise, bei der nicht selten wenig(er) direkte Resonanz auf das eigene
      Wirken spürbar ist. Was man früher einfach selbst getan hat, will jetzt an vielen
      Orten im Team und mit Ehrenamtlichen koordiniert sein. Leitung verändert sich
      – wird einerseits kollegialer und andererseits nicht mehr selbstverständlich erlangt.
      Zum Beispiel werden nur noch wenige Priester leitende Pfarrer, während
      sich die anderen in der Rolle als Pastor im Pastoralverbund wiederfinden. Umgekehrt
      übernehmen Mitarbeitende Leitungsaufgaben, zu deren beruflichem Profil
      dies lange nicht gehörte. Derartige Rollenveränderungen stellen für die pastoral
      Mitarbeitenden oft eine große Herausforderung dar, die menschlich und geistlich
      bewältigt werden will. Der Kurs bietet Raum, die Rollenveränderungen mit
      bewährten Basics der ignatianischen Spiritualität (Unterscheidung der Geister,
      apostolische Unterscheidung etc.) zu reflektieren und die eigene (Rollen-) Identität
      innerhalb der kirchlichen Umbruchsprozesse zu schärfen.

      Ansprechperson: Dr. Rainer Hohmann
      Anmeldefrist: 31. Jan. 2021
      Credit-Points: 1,9 CP


      Beginn:06.09.2021 | 10.30 Uhr Uhr
      Ende:09.09.2021 | 15.30 Uhr Uhr
      Ort:Benediktinerinnenabtei Kloster Engelthal, Altenstadt
      Referenten:P. Dr. Stefan Kiechle SJ, Chefredakteur „Stimmen der Zeit“, Beauftragter für ignatianische Spiritualität, DDr. Igna Kramp CJ, Theologisches-Pastorales Institut Mainz

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.09.2021Modul 2 - Perspektive Führung (2021-22)

      Modul 2 - Perspektive Führung (2021-22)

      ENTWICKLUNGSPROGRAMM FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE VON MORGEN


      Zielgruppe: Priester nach der zweiten Dienstprüfung

      Auswertungsgespräche: 1,5 Std. je Teilnehmer an einem der folgenden Termine, als Blizz-Vidoekonferenz
      Donnerstag, 18. März 2021
      Donnerstag, 25. März 2021
      Mittwoch, 21. April 2021

      Perspektivgespräche: individueller Termin zwischen Ihrem Auswertungsgespräch und Modul 1

      Das Programm ist für Priester gedacht, die sich perspektivisch die Leitung eines pastoralen Raumes vorstellen können und in dieser Frage zu einer begründeten Entscheidung kommen möchten. Das Programm ermöglicht Ihnen eine intensive Auseinandersetzung mit den Anforderungen an Leiter pastoraler Räume und die Ausschöpfung Ihrer individuellen Potenziale. Gleichzeitig erhalten Sie fundierte Unterstützung bei Ihrer persönlichen Entwicklung und werden auf eine Bewerbung als Leiter eines pastoralen Raumes vorbereitet.

      Das Programm besteht vorbereitend aus einer Selbstreflexion durch Abgleich von Selbst- und Fremdbild anhand eines Fragebogens und eines persönlichen Auswertungsgesprächs mit einem externen Beratenden. Es schließt sich ein Perspektivgespräch mit dem Leiter des Bereichs Pastorales Personal an. Dann durchlaufen Sie ein viermoduliges Qualifizierungsprogramm, in dem Sie Ihre persönlichen Kompetenzen und Lernfelder in einem geschützten Rahmen reflektieren sowie weiterentwickeln können.

      Ansprechperson: Henriette Weber
      Teilnehmende (max.): 12 Personen
      Anmeldefrist: 3. Febr. 2021
      Credit-Points: 4,5 CP


      Beginn:08.09.2021 | 8.30 Uhr Uhr
      Ende:09.09.2021 | 18.00 Uhr Uhr
      Ort:Katholische Akademie Schwerte
      Referenten:Janina Heitz, Master of Science Psychologie, FEEDBACKPEOPLE, Greven, Laura Robert, Master of Science Psychologie, FEEDBACKPEOPLE, Greven

      verbindlich anmelden

      Beginn: 09.09.2021Grundkurs Ehrenamtsförderung – September

      Grundkurs Ehrenamtsförderung – September

      BEGABUNGEN ERKENNEN UND FÖRDERN I


      Ehrenamtlich Engagierte leisten gesellschaftlich wichtige Arbeit und bieten unentgeltlich
      wertvolle Ressourcen für andere an. Sie beleben Kirche und Gesellschaft
      durch ihre Lebenserfahrungen, ihre Einsatzbereitschaft, ihre persönlichen
      Kontakte und durch vielfältige Kenntnisse und Begabungen. In ihrem Engagement
      verwirklichen sie ihre Berufung.
      Damit Begabungen erkannt und gefördert werden können und die Freude am Engagement
      erhalten bleibt, muss die Arbeit der Freiwilligen unterstützt und koordiniert
      werden. Dafür vermittelt der dreitägige Grundkurs Ehrenamtsförderung
      das notwendige Handwerkszeug. 

      Sie erfahren,
      • wie sie ehrenamtlich Engagierte gewinnen und begleiten können,
      • was sie bei der Gestaltung organisatorischer Rahmenbedingungen beachten müssen und
      • wie das Engagement gewürdigt und anerkannt werden kann.

      Sie erhalten nach der Teilnahme an allen drei Seminartagen das Zertifikat zum
      Freiwilligen-Koordinierenden durch die beratergruppe ehrenamt.

      Anmeldefrist: 30. Juli 2021
      Ansprechperson: Henriette Weber
      Teilnehmende (max.): 16 Personen
      Credit-Points: 1,5 CP


      Beginn:09.09.2021 | 16.00 Uhr Uhr
      Ende:11.09.2021 | 15.00 Uhr Uhr
      Ort:Liborianum Paderborn
      Referenten:Carola Reifenhäuser, beratergruppe ehrenamt

      verbindlich anmelden

      Beginn: 14.09.2021Kursteil – Schritte in die dritte Lebensphase für Priester ab 65 Jahre

      Kursteil – Schritte in die dritte Lebensphase für Priester ab 65 Jahre

      mit Teilnehmern auch aus den Erzbistümern Hamburg u. Berlin


      Wer über einen so langen Zeitraum beruflich tätig ist wie ein Priester und dabei seine berufliche Tätigkeit existenziell mit seinem ganzen Lebensentwurf verknüpft, tut gut daran, den Blick rechtzeitig auf die Zeit nach der Pensionierung zu richten. Denn der Übergang in den „Ruhestand“ bringt ohne Zweifel ein ganzes Paket von Herausforderungen mit sich:


      • Wie gestalte ich die fälligen Abschiede und Neuanfänge?
      • Wo, wie und mit wem will ich leben?
      • Wie kann ich unter den Bedingungen des Alters mein Priestersein in kreativer und gelassener Weise verwirklichen?
      • Wo ist mein Ort in den Pastoralen Räumen?
      • Welche Spiritualität, welche Theologie trägt mich heute?


      Die dreiteilige Veranstaltung möchte Sie im aktiven Zugehen auf den Ruhestand unterstützen und vor allem inspirieren. Konkrete organisatorische und rechtliche Fragen zum Pensionsalter finden am Abschlusstag Erörterung.

      Zielgruppe: Priester ab 65 Jahre
      Ansprechperson: Stefan Nagels
      Teilnehmende (max.): 11 Personen
      Anmeldefrist: 1. Mai 2021


      Beginn:14.09.2021 | 14.00 Uhr Uhr
      Ende:16.09.2021 | 16.00 Uhr Uhr
      Ort:Katholische Akademie Stapelfeld, Cloppenburg
      Referenten:Dr. Andreas Wittrahm, Dipl.-Theol., Honorarprofessor für Psychologie – Begleitung: KatHo NRW, KölnDiakon Andreas Petrausch, Erzbistum Hamburg

      verbindlich anmelden

      Beginn: 19.09.2021J08KSHG023Hilfreiche Gespräche führen – Aufbaukurs

      J08KSHG023 Hilfreiche Gespräche führen – Aufbaukurs

      In Seelsorge, Hospiz, Klinik und sozialen DienstenSchwerkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen im Gespräch zu begleiten, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die die Helferinnen und Helfer selbst oft an Grenzen führt. Und dennoch bilden das einfühlsame Zuhören und das Teilen von Angst und Hoffnung eine entscheidende Hilfe in dieser Situation. Begleiterinnen und Begleiter tun gut daran, sich selber bei dieser Aufgabe nicht aus dem Auge zu verlieren. Das hilfreiche Gespräch in Seelsorge, Hospiz, Klinik und sozialen Diensten bedient sich der Erkenntnisse der personenzentrierten Gesprächsführung. Ziel ist dabei, sich auf den inneren Prozess der/ des hilfsbedürftigen Gesprächspartnerin/s so einzulassen, dass Ängste, Frage und Sorgen zur Sprache kommen, aber auch die verbliebenen Stärken und Hoffnungen erfahren werden. Grund- und Aufbaukurs sind als zusammenhängende Einheit konzipiert. Erst die vertiefenden und weiterführenden Übungen des Aufbaukurses lassen erfahrungsgemäß die Ansätze des Grundkurses voll zur Wirkung kommen. Der Aufbaukurs setzt einen entsprechenden Grundkurs voraus.


      Schwerkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen im Gespräch zu begleiten, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die die Helferinnen und Helfer selbst oft an Grenzen führt. Und dennoch bilden das einfühlsame Zuhören
      und das Teilen von Angst und Hoffnung eine entscheidende Hilfe in dieser Situation. Begleiterinnen und Begleiter tun gut daran, sich selber bei dieser Aufgabe nicht aus dem Auge zu verlieren. Das hilfreiche Gespräch in Seelsorge, Hospiz, Klinik und sozialen Diensten bedient sich der Erkenntnisse der personenzentrierten Gesprächsführung. Ziel ist dabei, sich auf den inneren Prozess der/ des hilfsbedürftigen Gesprächspartnerin/s so einzulassen, dass Ängste, Frage und Sorgen zur Sprache kommen, aber auch die verbliebenen Stärken und Hoffnungen erfahren werden.

      Grund- und Aufbaukurs sind als zusammenhängende Einheit konzipiert. Erst die vertiefenden und weiterführenden Übungen des Aufbaukurses lassen erfahrungsgemäß die Ansätze des Grundkurses voll zur Wirkung kommen. Der Aufbaukurs setzt einen entsprechenden Grundkurs voraus.

       

      Ansprechpartner: Pastor Prof. Dr. Christoph Jacobs
      Credit-Points: 2 cp pro Kursabschnitt


      Beginn:19.09.2021 | 19:00 Uhr
      Ende:24.09.2021 | 09:00 Uhr
      Ort:Bildungshaus Kloster Schwarzenberg, Scheinfeld
      Referenten:Prof. Dr. – Christoph Jacobs, Pastoralpsychologie und Pastoralsoziologie, Th. Fak. Paderborn – Hildegard Nobis, Klinikseelsorge, – Lukas Schröder, Dipl. theol., – Martina Sill. M.A.

      verbindlich anmelden