Aktuelles aus der Fortbildung pastorales Personal ältere Artikel
  • zusätzliches Aufbaumodul: Ticken wir noch ganz christlich?!

    Artikel lesen
  • zusätzliches Aufbaumodul: Da sein für die, die kommen!

    Artikel lesen
  • Gott bewegt: Liturgie für heute und morgen

    Artikel lesen
  • Wer braucht (noch) einen (gnädigen) Gott? - 17. bis 19. September 2017

    Artikel lesen

    Aktuelle Themen ältere Artikel

      Veranstaltungen

      zu Themen für (Mehrfachauswahl möglich):

      gesamtes Pastorales Personal Leiter pastoraler Räume Pastöre Vikare Priester der Weltkirche Priester im Ruhestand ständige Diakone Gemeindereferent(inn)en

      Beginn: 27.04.2017A5.3Verkündigung und Zeugnis im Angesicht Gottes

      A5.3 Verkündigung und Zeugnis im Angesicht Gottes

      Herausforderung: Ansprache – Predigt – Glaubenszeugnis im Schulgottesdienst


      Verkündigung und Zeugnis im Angesicht Gottes

      Herausforderung: Ansprache – Predigt – Glaubenszeugnis im Schulgottesdienst

       

      Gemeinsam mit dem Dramaturg und Regisseur Dr. Bernward Konermann (www.gottesdienstwerkstatt.eu) arbeiten wir an der Vergegenwärtigung und Auslegung biblischer Texte. Es geht nicht um das Ablesen historischen Texmaterials, sondern um das Wort des Lebendigen Gottes, seine absolute Gleichzeitigkeit und Fleischwerdung in unserem Leben.

      In spielerischer Form üben wir Imagination und Präsentation und öffnen uns dem Spannungsbogen der heiligen Botschaft. Mit praktischen Übungen erreichen wir Sicherheit und Ausdruckskraft für den Auftrag, das Wort Gottes zu verkünden und bei uns Menschen fruchtbar werden zu lassen.

       

      Fortbildungspunkte: ½ cp

       


      Beginn:27.04.2017 | 10.00 Uhr
      Ende:27.04.2017 | 16.30 Uhr
      Ort:Hamm, St. Agnes Kirche
      Referenten:Dr. Bernward Konermann, Dramaturg und Regisseur

      verbindlich anmelden

      Beginn: 02.05.2017Z125Pastorale Ansätze heute: Praxis reflektieren und konzipieren

      Z125 Pastorale Ansätze heute: Praxis reflektieren und konzipieren

      Studientag



      Beginn:02.05.2017 | 10.00 Uhr
      Ende:02.05.2017 | 18.00 Uhr
      Ort:Exerzitienhaus Maria Immaculata Paderborn
      Referenten:Prof. Dr. Hans Hobelsberger

      verbindlich anmelden

      Beginn: 03.05.2017A7.4Da sein für die, die kommen!

      A7.4 Da sein für die, die kommen!


      Da sein für die, die kommen!

      Konkrete Möglichkeiten und Hilfen für den Dienst am Nächsten


      Fazit des Sozialberichtes NRW 2016 ist, dass sich die Kluft zwischen Arm und Reich weiter vergrößert hat. 2,8 Millionen Menschen sind in NRW von Armut betroffen. Hilfe- und Ratsuchende bitten in Kirchengemeinden um Unterstützung. So werden z. B. finanzielle Hilfen erbeten bzw. nach Diensten und Menschen gefragt, die in Krisen unterstützen und begleiten können. Trotz guten Willens können immer weniger Kirchengemeinden ausreichend Ansprechpartner für Menschen in besonderen Lebenslagen benennen. Deshalb wird es zunehmend notwendig, die vorhandenen ehren- und hauptamtlichen Ressourcen möglichst optimal zu nutzen. Es gilt sich abzusprechen, voneinander zu wissen und sinnvoll Prioritäten zu vereinbaren.


      Ziel:
      Anhand von Praxisbeispielen erhalten Teilnehmende Hintergrundinformationen zur Lebenssituation armer und benachteiligter Menschen. Über existenzunterstützende Sozialleistungen wird informiert. Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Pastoral und der Caritas werden diskutiert und beispielhaft für einen pastoralen Raum erarbeitet. Des Weiteren werden u. a. zur Beratung und Diskussion gestellt, was ein Pastoralteam zur Armutssensibilisierung leisten kann, wo es Möglichkeiten der Entlastung bzw. Unterstützung gibt, welche Netzwerke und Kooperationspartner zur Verfügung stehen?

       

      Fortbildungspunkte: ½ cp

       


      Beginn:03.05.2017 | 10.00 Uhr
      Ende:03.05.2017 | 15.30 Uhr
      Ort:Pfarrzentrum St. Joseph, Heroldstraße 13 a, 44145 Dortmund
      Referenten:Pastor Daniel Schwarzmann, Dortmund; Christoph Eikenbusch, Paderborn; Vanessa Kahl, Dortmund; Winfried Kersting, Paderborn

      verbindlich anmelden

      Beginn: 03.05.2017Z126Die Senioren sind nicht mehr die Alten

      Z126 Die Senioren sind nicht mehr die Alten



      Beginn:03.05.2017 | 10.30 Uhr
      Ende:03.05.2017 | 17.30 Uhr
      Ort:Landvolkshochschule Hardehausen
      Referenten:Bernhard Eder

      verbindlich anmelden

      Beginn: 05.05.2017G2.6Den Puls des Lebens (wieder) spüren – Tage der „Einkehr“

      G2.6 Den Puls des Lebens (wieder) spüren – Tage der „Einkehr“


      Den Puls des Lebens (wieder) spüren – Tage der „Einkehr“

      Entschleunigen und Innehalten


      Sich der eigenen Mitte zuwenden und dem Herzen Raum geben bedeutet, die innere Sehnsucht zu spüren, sich bewusst von ihr anrühren zu lassen. Es gilt, den Herz-Raum als Impulsgeber auf dem eigenen Weg zu entdecken und verstehen zu lernen. Das Seminar gibt dazu Anregungen und Hilfestellungen durch kurze Vortragselemente über die Sprache des Herzens, sanfte Yogaübungen und angeleitete Meditationen. Zeiten des Schweigens nähren die Atmosphäre der Stille dieser Tage.

       

      Leitung:
      P. Klaus-Ludger Söbbeler OSB
      Hendrik Megier

       


      Beginn:05.05.2017 | 18.00 Uhr
      Ende:07.05.2017 | 13.00 Uhr
      Ort:Benediktiner Abtei Königsmünster, Meschede
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.05.2017Z127Kirche und Gesellschaft: zwei Welten begegnen sich

      Z127 Kirche und Gesellschaft: zwei Welten begegnen sich

      Wertorientierung im gesellschaftlichen Kontext - eine Heraus-forderung für den Pastoralen Raum?



      Beginn:08.05.2017 | 17.00 Uhr
      Ende:10.05.2017 | 17.30 Uhr
      Ort:Kath. Akademie Schwerte
      Referenten:Dr. Peter Klasvogt, Detlef Herbers

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.05.2017A5.4Auf den Punkt gebracht

      A5.4 Auf den Punkt gebracht

      Prägnante Präsentation von Kurzansprachen


      Auf den Punkt gebracht

      Prägnante Präsentation von Kurzansprachen

      Taufe, Hochzeit, Jubiläen, Bestattungen – „Kasualien“ nennt man im pastoralen Fachjargon Anlässe, bei denen ein erbauliches Wort, das zu Herzen geht, sehr gelegen kommt, ja sogar erwartet wird. Die Fortbildung will in zwei Richtungen Unterstützung bieten: theologisch im Hinblick auf die Konzeption und rhetorisch im Blick auf die Präsentation Ihrer – mitgebrachten – Kurzansprache (von maximal 3 Minuten Länge (= anderthalb A4-Seiten mit Interlinea 1,5).
      Die Teilnehmer sollten die Bereitschaft mitbringen, sich in der Runde mit einem eigenen homiletischen Kurzbeitrag zu präsentieren, auf Video aufzeichnen zu lassen und Kritik anderer Kursteilnehmer und der Referenten entgegenzunehmen.

       

      Fortbildungspunkte:    1 cp

       


      Beginn:08.05.2017 | 14.00 Uhr
      Ende:09.05.2017 | 17.30 Uhr
      Ort:InVia-Akademie, Paderborn
      Referenten:Msgr. Dr. Wilhelm Tolksdorf, Essen; Reinhard Pede, Düsseldorf; Leitung: Domvikar Dr. Rainer Hohmann

      verbindlich anmelden

      Beginn: 08.05.2017D5Tag der Begegnung

      D5 Tag der Begegnung


      Tag der Begegnung

      entpflichteter Diakone sowie der Witwen verstorbener Diakone


      Vorbereitung:  Diakon Dietmar Kluss, Hövelhof
      Zielgruppe:     Diakone im Ruhestand und Witwen unserer verstorbenen Mitbrüder
       

      Beginn:08.05.2017 | 14:00 Uhr
      Ende:25.04.2017 | Uhr
      Ort:Bad Lippspringe, Landesgartenschau
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 09.05.2017A2.3Kinder. Bibel. Geschichten

      A2.3 Kinder. Bibel. Geschichten

      In Bewegung und im Bild


      Kinder. Bibel. Geschichten

      In Bewegung und im Bild
       

      Biblische Geschichten ansprechend erzählen, mit Kindern Gott begegnen, ihnen spirituelle Erfahrungen ermöglichen ... Kindern in Kindergarten, Schule und Gemeinde gute Wegbegleiter sein … dazu braucht es verlässliche Wegweiser.

      An diesen Tagen werden Erzählmethoden vorgestellt, die Glauben anschaulich und erlebbar machen.
      „Mitmachgeschichten“ bewegen Kinder zum Mitsprechen und Mitspielen. Durch das Wiederholen der Gesten und das chorische Sprechen gewinnen die biblischen Texte an Spannung und Lebendigkeit. Wir lernen eine kunterbunte Vielfalt von Mitmachgeschichten kennen, die unsere Sinne berühren und uns mit Leib und Seele, Geist und Stimme bewegen.

      „Sprechzeichnen und Sandbilder“ ermöglichen uns, mit wenigen Strichen, Zeichen, Symbolen biblische Geschichten eindrucksvoll zu erzählen und zu visualisieren. Wort und Bild ergänzen einander, das Gehörte wird vor Augen gestellt. Erzeugt wird ein Kino im Kopf. Die einfachen Bilder laden ein, intensiv in die biblischen Geschichten einzutauchen.

      In Vortrag und Gespräch sowie auch im praktischen Tun werden die Tage gestaltet. Religionspädagogische Impulse und Anregungen für die Praxis und das Zusammensein mit Kindern werden gegeben. Die Erzählmethoden sind vielfältig einsetzbar und können kreativ angewandt und angepasst werden.

       

      Fortbildungspunkte: ¾ cp

       

      Beginn:09.05.2017 | 14.30 Uhr
      Ende:10.05.2017 | 17.00 Uhr
      Ort:DIE HEGGE Christliches Bildungswerk, 34439 Willebadessen-Niesen
      Referenten:

      verbindlich anmelden

      Beginn: 09.05.2017A7.5Jesus wohnt in unserer Straße

      A7.5 Jesus wohnt in unserer Straße


      Jesus wohnt in unserer Straße

      Spirituelle Exkursion durch Bielefeld


      Die Option für die Armen gehört in den Mittelpunkt kirchlichen Handelns. Papst Franziskus fordert, dass wir uns von den Armen und Bedrängten evangelisieren lassen. Was heißt das konkret? Wie kann das gehen?

      Gemeinsam mit pastoralen Mitarbeiter(inne)n aus Bielefeld machen wir uns auf, Jesus „auf der Straße und den Plätzen“ zu begegnen. Wir wollen unsere Sinne und unsere Sensibilität schärfen lassen für die Lebenswirklichkeiten, Sorgen und Nöte vieler bedrängter Menschen. Wir werden von der Erfahrungen der Bahnhofsmission und der Gemeinschaft Sant´-Egidio profitieren und uns für unser eigenes christlich-caritatives Handeln anregen lassen. Welche Konsequenzen können wir ziehen, die unantastbare Würde des Menschen zu stärken? Mit diesem Angebot möchten wir einen veränderten Blick auf uns selbst und unseren Nächsten eröffnen.

       

      Fortbildungspunkte: ¼ cp

       


      Beginn:09.05.2017 | 10.00 Uhr
      Ende:09.05.2017 | 14.00 Uhr
      Ort:Bielefeld
      Referenten:Leonie Jedicke

      verbindlich anmelden